Produkt: Inkasso


Inkasso beschreibt das Einziehen fremder Forderungen.
Im Auftrag des Gläubigers fordert ein Inkassounternehmen die unbezahlte Rechnung vom Schuldner. 
Durch dieses Auslagern des Mahnwesens kann der Gläubiger sich um sein Hauptgeschäft kümmern, spart sich eigene Ressourcen und
gibt die für viele unangenehme Aufgabe des Geleintreibens an uns weiter.


Eine Rechnung ist entweder zur Fälligkeit, oder, wenn keine Angaben zur Zahlung vermerkt oder vereinbart sind, sofort zu begleichen. Wenn Ihr Kunde nicht bezahlt, sollten Sie aktiv werden. Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften wann, wie oder wie oft Sie mahnen müssen. Dies kann von Ihnen frei gestaltet werden. Wir empfehlen ein bis zwei Mahnungen selbst zu erledigen und danach weitere Maßnahmen zu ergreifen.


Inkasso gliedert sich in drei Bereiche:

.) Außergerichtliches Inkasso
.) Gerichtliche Betreibung

.) Langzeitüberwachung


Im außergerichtichen Inkasso wird versucht den Schuldner durch verschiedene Betreibungsmaßnahmen zur Zahlung zu bringen. Wenn es die wirtschaftliche Lage zulässt, ist der Gesamtbetrag vom Schuldner zu begleichen. In manchen Fällen wird auch eine Ratenzahlung vereinbart, die dann, im Normalfall monatlich, vom Schuldner bedient wird.

Wird eine Forderung außergerichtlich nicht, oder nicht vollständig, eingebracht, ist der Gang zu Gericht unumgänglich. Unser Partneranwalt erledigt die gerichtlichen Schritte und leitet anschließend Exekution ein. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, prüfen wir auch die Kostendeckung durch die Versicherung.

Ausgeklagte oder verjährte Forderungen werden in ein Langzeitüberwachungssystem übernommen. Die wirtschaftliche Situation von Schuldnern kann sich über Jahre hinweg ändern und ehemals erfolglos betriebene Forderungen können möglicherweise nach einiger Zeit realisiert werden.


Die Inkassokosten

Durch unsere Beauftragung entstehen, wie bei jeden anderen Dienstleister auch, Kosten. Diese Kosten werden mit der Hauptforderung des Gläubigers vom Schuldner miteingefordert. 


Im Bundesgesetzblatt Nr. 141/1996 ist genau geregelt für welche Leistung wieviel verrechnet werden darf. Wir unterschreiten dabei standardmäßig die Höchstsätze und sind für Ihren Kunden damit günstiger als viele unserer Mitbewerber.


Da das Thema Kosten sehr komplex ist, kann es am besten im persönlichen Gespräch geklärt werden. Schreiben Sie uns, oder greifen Sie zum Telefon und rufen Sie an.